Online Marketing im Gesundheits- und Rehasport

Online Marketing im Gesundheits- und Rehasport

Herzlich Willkommen in unserem neuen SC Blog – Wir werden hier regelmäßig  interessante Beiträge rundum den Gesundheits- und Rehasport veröffentlichen.

In unserem heutigen Blogbeitrag beantworten wir Fragen, die sich Rehasport-Anbieter bezogen auf Ihren Onlineauftritt stellen sollten, um Ihr Online Marketing im Gesundheits- und Rehasport zu verbessern.

Die Digitalisierung ist im vollem Gange. Die technologische Entwicklung in den letzten Jahrzehnten führt dazu, dass der Zugang zu den Kunden oftmals online stattfindet. Hiervon ist auch der Gesundheits- und Rehasport betroffen, wir versuchen uns daher bestmöglich digital aufzustellen, um unseren Kunden auch online einen Mehrwert zu bieten. Den Mehrwert einer Leistung kann der Nutzer nur wahrnehmen, wenn er die Leistung versteht. Von daher muss der Anbieter im Gesundheits- und Rehasport im Vorfeld folgende Fragen beantworten:

Was ist das Ziel meiner Homepage?

Grundsätzlich muss im Vorfeld der Contenterstellung die Frage beantwortet werden, welches Ziel meine Homepage verfolgt. Dient die Homepage als Informationsplattform, wird die Dienstleistung über die Homepage verkauft oder dient sie der reinen Kontaktaufnahme. Wir sind der Meinung, dass es im Gesundheits- und Rehasport wichtig ist, dem Nutzer die Möglichkeit anzubieten, sich über das Angebot zu informieren und mit den Anbietern im Nachgang in Kontakt zu treten.

Das Ziel einer Webseite sollte auch für den Nutzer auf den ersten Blick klar erkennbar sein.

Wer ist meine Zielgruppe?

Die definierte Zielgruppe eines Rehasport-Anbieters bewegt sich zwischen 40 und 80 Jahren. Bezogen auf den Onlineauftritt heißt das für den Rehasport-Anbieter, dass er sich auf die sog.  „Silver Surfer“ fokussieren sollte.

Wie erklärungsbedürftig und komplex ist meine Dienstleistung?

Gesundheits- und Rehasport ist eine komplexe  Dienstleistung: die Verordnung durch den Arzt, die Abwicklung über die Krankenkasse und der Inhalt  verschiedener  Rehasportkurse haben einen hohen Erklärungsbedarf.  Dies führt zu einer weiteren Frage.

Durch welches Medium lässt sich meine Dienstleistung am besten erklären und darstellen?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Die Dienstleistung und Zielgruppe sind hierbei entscheidend. „Silver Surfer“ haben besondere Ansprüche im Netz. Gute Usability und Verständlichkeit haben oberste Priorität. Wir haben uns dazu entschieden auf der Homepage relevante Informationen über Texte, Bilder und Videos zur Verfügung zu stellen, aber auch die Möglichkeit zu bieten mit uns in Kontakt zu treten. Die persönliche Beratung ist aus unserer Sicht dennoch zentral.

Informationsstruktur, Layout und Design?

Das Design sollte den Lesefluss der Nutzer unterstützen. Gute Lesbarkeit, Größe der Schrift und die Struktur der Inhalte sind wichtige Faktoren für die Kunden. Das erfordert  Übersichtlichkeit durch klare Strukturen, unveränderte Hintergrundfarben und starke Kontraste.

Wenn Ihr euch diese Fragen stellt, bin ich mir sicher, dass Ihr eine gezieltere Ansprache eurer Kunden erreichen könnt, euren Online-Auftritt verbessert und somit euer Online Marketing im Gesundheits- und Rehasport vorantreibt.

In unserem nächsten Beitrag widmen wir uns dem Thema Vertrieb im Gesundheits- und Rehasport. Hierfür erhalten wir interessante Einblicke aus dem täglichen Leben einer unserer Vertriebler.

Ich hoffe, Ihr schaut wieder vorbei!

Beste Grüße,

Autor: Niklas Weis, Online Marketing